Datenschutzerklärung für Bewerber (Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO))

Diese Datenschutzerklärung unterrichtet Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten während des Bewerbungsprozesses bei der profipresent.com GmbH. Zu Ihren personenbezogenen Daten gehören gem. Art. 4 Nr. 1 DS-GVO alle Informationen, die sich auf Ihre Person beziehen oder beziehen lassen.

Persönliche Informationen und personenbezogene Daten

Während Ihres Beschäftigungsverhältnisses erhebt und verarbeiten wir Informationen (sowohl in Papierformat als auch in digitaler Form). Zu diesen Daten können gehören:

  • Name
  • Anschrift
  • Geburtsdatum
  • Geburtsort
  • Religionszugehörigkeit
  • Familienstand
  • Lohn- und Gehaltsdaten
  • tarifliche Eingruppierung
  • Qualifikationsdaten
  • Beurteilungen

 

Ggf. können auch Informationen zur Schwerbehinderteneigenschaft und sonstige Gesundheitsdaten dazugehören.

Zwecke der Erhebung und Verarbeitung

Die profipresent.com GmbH verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses und für Geschäftszwecke, die in Zusammenhang mit Ihrer Rolle und Funktion in unserem Unternehmen stehen. Dazu gehören:

  • Begründung des Beschäftigungsverhältnisses

Der für die Verarbeitung Verantwortliche erhebt und verarbeitet die personenbezogenen Daten von Bewerbern zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn ein Bewerber entsprechende Bewerbungsunterlagen auf dem elektronischen Wege, beispielsweise per E-Mail oder über ein auf der Web-Site befindliches Webformular, an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt. Schließt der für die Verarbeitung Verantwortliche einen Anstellungsvertrag mit einem Bewerber, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert.

Ihre Datenschutzrechte

Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

–             Recht auf Auskunft,

–             Recht auf Berichtigung oder Löschung,

–             Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,

–             Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung,

–             Recht auf Datenübertragbarkeit.

 

Bei Fragen zu Ihren Rechten und zur Wahrnehmung Ihrer Rechte kontaktieren Sie bitte die Personalabteilung oder den betrieblichen Datenschutzbeauftragten.

 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses ist § 26 des BDSG, Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO (Vertragserfüllung) und auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO (berechtigtes Interesse des Unternehmens). Ein berechtigtes Interesse kann sich z. B. aus internen Organisations- und Verwaltungszwecken, zum Schutz der Einrichtungen, Anlagen und Vermögenswerte des Unternehmens sowie der Datenverarbeitungsanlagen und Daten ergeben. Eine Verarbeitung Ihrer Daten ist hier zulässig, wenn nicht der Schutz Ihrer Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten überwiegt.

Wir können auch die Einwilligung des Bewerbers in die Verarbeitung oder Übermittlung Ihrer Daten einholen. Ihre Einwilligung ist in diesen Fällen freiwillig und kann von Ihnen, soweit nichts Abweichendes vereinbart ist, für die Zukunft jederzeit widerrufen werden.

Verantwortliche Stelle für die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten

Die zuständige und verantwortliche Stelle für die Verarbeitung und Ihrer persönlichen Daten ist die profipresent.com GmbH, Am Wasserturm 33, 74635 Kupferzell.

Dauer der Speicherung

Wird von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen kein Anstellungsvertrag mit dem Bewerber geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen spätestens 6 Monate  nach Bekanntgabe der Absageentscheidung automatisch gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen des für die Verarbeitung Verantwortlichen entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

Beschwerden über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Sollten Sie Bedenken oder eine Frage zu der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben, können Sie sich an Ihre Personalabteilung wenden, den externen Datenschutzbeauftragten oder an die Aufsichtsbehörde für den Datenschutz wenden.

 

Externer Datenschutzbeauftragter:

Herr Michael Gruber

Franz-Mayer-Str 1

D-93053 Regensburg

E-Mail: michael.gruber@bsp-security.de

 

Datenschutz Aufsichtsbehörde:

Baden-Württemberg

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg

Dr. Stefan Brink

Postfach 10 29 32
70025 Stuttgart

E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de

 

LASSEN SIE UNS ÜBER IHRE IDEE SPRECHEN

ABONNIEREN SIE UNSEREN NEWSLETTER